Shakespeare and more:
Neuerscheinungen und Rezensionen

Mein Foto
Name: Ennka
Standort: Hamburg, Germany

Montag, Juni 09, 2008

Neuerscheinungen rund um Shakespeare Juni 2008


Dagmar Papula: Weiter als die Fremde

Der Roman über ein ungewöhnliches Leben für das Theater Shakespeares

Gebundene Ausgabe: 172 Seiten
Verlag: Kellner Klaus
Auflage: 1 (Juni 2008)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3927155969
ISBN-13: 978-3927155961

«Nicht nur räumlich, sondern auch im eigenen Innern sehr bewegt, schildert Dagmar Papula eine grenzüberschreitende Reise. Getrieben vom Geiste William Shakespeares, die hiesige, vertraute Theaterwelt weit hinter sich lassend.
Sie lässt uns teilhaben - ein erzähltes Stück Leben lang - auf dem Weg vom Heimischen, das sich seltsam entfremdet, hin zum Fremden nach London und Toronto, das temporär heimisch wird.
Vereinnahmend und mitfühlend entfaltet sich die Geschichte und gibt berührende Einblicke mittels einzigartiger Wortgestik, als spiele die Protagonistin, wie Norbert Kentrup auf der Bühne des Londoner Globe Theatre, diese erlebnisreichen Facetten des Lebens.
Ein Roman, der viel zu schnell sein unerwartetes Ende findet.»

Björn Quiring: Shakespeares Fluch

Die Aporien ritueller Exklusion im Königsdrama der englischen Renaissance

Broschiert: 280 Seiten
Verlag: Fink (Wilhelm)
Auflage: 1 (Juni 2008)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3770545826
ISBN-13: 978-3770545827

Seit der Antike repräsentiert der Fluch die Gewalt des Gottesgerichts in der Sprache und changiert dabei zwischen Verkündigung und Vollzug. Auch im Übergang zur Neuzeit verschwindet dieses sakrale Supplement der Rechtsprechung nicht: Eine Abundanz von zitierten Flüchen und seiner Derivate Segen, Prophetie und Eid spielt speziell in der Genese des frühneuzeitlichen Theaters eine entscheidende Rolle. An Shakespeares Historiendramen treten solche Verstrickungen besonders prononciert hervor: Ob "Richard III" die Eucharistie und die Exkommunikation für das Theater in Beschlag nimmt, "King John" das Gottesurteil in die Warenform überführt oder "King Lear" die wuchernden Aporien des Naturrechts entfaltet - immer erweisen sich in unerwarteten Überlagerungen von Theologie-, Theater- und Rechtsgeschichte Shakespeares Performanzen des Fluchs als ideale Leitfossilien einer von ihren mythischen Latenzen überwältigten Säkularisierung.

William Shakespeare: Romeo and Juliet / The Winter's Tale

Prosaübersetzung von Charles und Mary Lamb

Reihe: Get Shakespeare! Fast and Easy# Audio CD
Verlag: Bertz + Fischer
Auflage: 1 (27. Juni 2008)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 3865055907
ISBN-13: 978-3865055903
Im Jahr 1807 übertrugen die Geschwister Charles und Mary Lamb die 20 berühmtesten Stücke Shakespeares in Prosa - und schufen damit einen Klassiker der englischen Literatur. Ursprünglich für Jugendliche gedacht, erfreuen sich die einfühlsamen Nacherzählungen bei Lesern jedes Alters bis heute großer Beliebtheit. Sie fassen die Handlungen der Stücke in märchenhafter Form zusammen und sind dabei auch sprachlich ein Vergnügen. Die "Tales from Shakespeare" sind zugleich eine lehrreiche Einführung in das Werk des großen Dichters, die Lust auf die Originale macht. Vor allem aber sind die "Tales" Stücke zum Vorlesen - so war es von Anfang an gedacht. Nun liegen sie hierzulande als Hörbuch-Reihe vor. Die Reihe GET SHAKESPEARE! FAST AND EASY präsentiert jeweils zwei der Stücke auf einer CD. Als Bonus enthalten die CDs den englischen Text und die deutsche Übersetzung im PDF-Format und eignen sich insofern auch vortrefflich für Englischlernende.
"Romeo and Juliet": Der Streit der verfeindeten Häuser Montague und Capulet beherrscht die Straßen Veronas. Als sich ihre Kinder Romeo und Juliet auf einem Maskenball begegnen, ist die Bühne bereitet für die größte Liebesgeschichte der Weltliteratur. Sie hoffen, ihre Heirat wird ihre Familien versöhnen, doch dann wird Romeo wider Willen in den Konflikt hineingezogen und aus Verona verbannt. Als der gutmütige Franziskanermönch Laurence einen Plan ausheckt, um die Liebenden zusammenbringen, kommt es zu einem tragischen Missverständnis ...
"The Winter's Tale": Leontes, König von Sizilien, vermutet, seine schwangere Frau habe ein Verhältnis mit seinem Freund Polixenes, König von Böhmen. Polixenes flieht, Leontes' Frau wird verhaftet und ihr Baby ausgesetzt. Zu spät erkennt Leontes seinen tragischen Irrtum. Jahre später verliebt sich Polixenes' Sohn in Perdita, das verstoßene Mädchen ...
Der Sprecher: Sean Pratt ist Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler, zu seinem Hörbuchrepertoire gehören literarische Klassiker (u.a. Mark Twain, Stephen Crane) und Sachbücher.

William Shakespeare: Hamlet, Prince of Denmark

Verlag: Miniaturbuch (Juni 2008)
Einband: Cabra
Format: 38 x 53 mm
Umfang: 576 Seiten
ISBN-10: 3861841266
ISBN-13: 978-3861841265

«Die klassische Liebesgeschichte zwischen Romeo und Juliette, die im fünfzehnten Jahrhundert in Verona spielt, wurde bereits vor Shakespeare von verschiedenen Autoren aufgenommen. Doch Shakespeares Drama übertrifft alle Liebestragödien seiner Vorgänger sowohl durch die großartige Sprache als auch durch seine schwungvolle Leidenschaft. Christoph Martin Wieland hat es geschafft, den Charakter der Shakespeareschen Dichtung in der deutschen Übersetzung zu bewahren.»

Der Verlag hat sich «der sich auf die Herausgabe kleiner und kleinster Bücher in höchster Qualität spezialisiert (...) Unsere Büchlein sind allerdings nicht reine Sammelobjekte, sondern solide verarbeitet und zum Lesen gemacht! Die verwendeten Texte, die übrigens stets ungekürzt übernommen werden, werden vollständig neu gesetzt und an das kleine Format angepasst. Besonderes Augenmerk legen wir dabei, trotz der geringen Größe, auf gute Lesbarkeit. Viele Titel veredeln wir zudem mit Illustrationen, teils speziell für die Miniaturbuchausgabe von unseren Künstlern angefertigt. Limitierte Vorzugsausgaben mit Kopfgoldschnitt oder sogar Prachtausgaben mit Original Meissener Porzellan-Medaillen lassen das Sammlerherz höher schlagen oder sind als Geschenke einzigartig und begehrt.»

William Shakespeare: Hamlet, Prince of Denmark

Reihe: Step Two B 1.1
Herausgeber: Derek Sellen
Illustrator: Fabio Visintin
Broschiert: 95 Seiten
Verlag: Langenscheidt Elt; Auflage: New edition. (Juni 2008)
ISBN-10: 3526525420
ISBN-13: 978-3526525424

Da der Verlag derzeit noch nicht über dieses Buch informiert, bleiben nur Vermutungen. In Frankreich seit März 2008 zu haben ist eine CD-ROM, ebenfalls von Derekt Sellen herausgegeben und mit Fabio Visintin als Illustrator. Sie ist erschienen in der Reihe "Black Cat", die in Deutschland bei Langenscheidt verlegt wird. Im Jahreskatalog Englisch 2008 des Verlags ist allerdings lediglich von einem Buch mit Audio-CD die Rede. Nähere Angaben zu Ausstattung und Besonderheiten fehlen auch hier völlig.

Romeo and Juliet

Buch mit Audio-CD
128 Seiten, kartoniert
Laufzeit: 47 Minuten
Verlag: Langenscheidt (Juni 2008)
Shakespeare: Black Cat Green Apple Drama
Niveaustufe: A2 bis B1
Geeignet für: Schüler ab Klasse 7/8
ISBN-10: 3526521530
ISBN-13: 978-3526521532

Auch bei diesem Titel ist die Informationspolitik des Verlags äußerst zurückhaltend. Lediglich über den Coverscan des Verlags lässt sich z.B. erkennen, dass es sich bei diesem Titel um eine Prosaversion von Victoria Heward handelt.

Macbeth

Verlag: Langenscheidt-Longman
Auflage: englischsprachige Ausgabe (Juni 2008)
Autor: Bernhard Lott
ISBN-10: 3526527113
ISBN-13: 978-3526527114

Dass amazon.de hier mit der Produktbeschreibung für einen Band der "Königs-Erläuterungen" wirbt, hilft auch nicht, mehr über den für Juni angekündigten Band zu erfahren. Wahrscheinlich handelt es sich bei diesem Bändchen um den Nachdruck eines Werks aus dem Jahr 1965, das damals in der Reihe "New Swan Shakespeare Series" erschien. Das Prinzip der Serie: Altenglische Wörter werden ins moderne Englische übertragen, der Lesestufe gemäß einige Vokabeln übersetzt. Zusätzlich finden sich Hintergrundinformationen und Erklärungen zum Text.

Brigitte Sessler: Hamlet - ein lyrisches Politikum?

Hamlet in deutschsprachigen Gedichten vom 18. Jahrhundert bis heute

Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Universitätsverlag Winter
Auflage: 1 (Juni 2008)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3825354555
ISBN-13: 978-3825354558

Am Anfang steht die Entdeckung einer erstaunlich kontinuierlichen Präsenz und dauerhaften zeitgeschichtlichen Brisanz des Shakespeareschen Dramenhelden Hamlet in der deutschsprachigen Lyrik seit dem 18. Jahrhundert. Der Untersuchung der bislang größtenteils unbekannten Hamlet-Gedichte liegt die Frage zugrunde, ob und wieweit geschichtliche Wirklichkeiten, insbesondere politische Konstellationen, die lyrische Hamletdeutung beeinflußt haben.
Von besonderem Interesse ist zum einen die vom 19. ins 20. Jahrhundert reichende Kontinuität des kritischen Deutschland ist Hamlet-Motivs, das im Zusammenhang mit despotischen bzw. totalitären Machtstrukturen Anwendung findet, zum anderen die Weiterentwicklung des Motivs zum selbstreflexiv-tatgehemmten Hamlet-Intellektuellen, der im Osten mit der kommunistischen Revolution, im Westen mit der 68er-Protestbewegung in Verbindung gebracht wird.

Daniela Krämer: Die Darstellung des Volkes in William Shakespeare's 'Coriolanus'

Broschiert: 52 Seiten
Verlag: Grin Verlag
Erscheinungsdatum: Juni 2008
ISBN-10: 3638948706
ISBN-13: 978-3638948708

Das Volk spielt in vielen Stücken des ausgehenden Mittelalters eine wichtige, beziehungsweise immer wichtigere werdende Rolle. Die Zeit des Umbruchs und der Rebellionen und Revolutionen in Europa hat begonnen und bestimmt zunehmend auch die Literatur. In Shakespeares römischen Historiendrama Coriolanus widmet auch dieser sich der Beziehung zwischen Volk und Herrscher. Versteckt unter dem Deckmantel der Antike zeigt er in Anthony and Cleopatra, Julius Caesar und natürlich Coriolanus Parallelen zu der, teilweise turbulenten, politischen Situation seiner Zeit auf. William Shakespeare schrieb mit Coriolanus 1607/08 seine, wie angenommen wird, letzte und wohl auch reifste Tragödie, ein Werk, das im antiken Rom spielt und dennoch ohne Schnörkel und eher nüchtern daherkommt.

Katrin Bosse: Dreimal Hamlet

Die kulturellen Kontexte in den Übersetzungen von Shakespeares Hamlet bei Theodor Fontane, Erich Fried und Frank Günther

Broschiert: 60 Seiten
Verlag: Vdm Verlag
Erscheinungsdatum: Juni 2008
ISBN-10: 3639029739
ISBN-13: 978-3639029734

Seitdem die Dramen von Shakespeare in Deutschland Interesse gefunden haben, sind sie immer wieder übersetzt worden. Jede Übersetzung trägt die Zeit, in der sie entstanden ist, in das Werk hinein. Wie sich diese kulturellen Kontexte in den Hamlet-Übersetzungen von Theodor Fontane, Erich Fried und Frank Günther widerspiegeln, ist das Thema dieser Arbeit.
Dabei kommt kein Übersetzer an der berühmtesten deutschen Übertragung Shakespeares von August Wilhelm Schlegel und Ludwig Tieck vorbei, die lange Zeit als die deutsche Standardfassung dieses Dramatikers galt. Doch die Schlegel-Tieck-Fassung hat keinen Absolutheitsanspruch. Dass Shakespeare auch ganz anders klingen kann, beweisen Fontane, Fried und Günther in ihren teilweise sehr markanten Übersetzungen.
Beim Vergleich dieser drei Hamlet-Übersetzungen entstehen eine Vielzahl von Kontrasten: der noch junge Schlegel-Tieck-Zeitgenosse Fontane gegenüber den zwei reiferen Autoren des zwanzigsten Jahrhunderts Fried und Günther; zwei bekannte Namen (Fontane und Fried) gegenüber einem eher unbekannten (Günther); zwei Dichter (Fontane und Fried) gegenüber einem Dramatiker (Günther).
Drei Autoren - dreimal Hamlet.

Katrin Bosse, Jahrgang 1967, studierte in Hannover und Amsterdam und von 1998 bis 2005 in Germersheim, wo sie ihr Diplom als Übersetzerin für die Sprachen Englisch und Niederländisch machte. Derzeit promoviert sie am FASK der Johannes Gutenberg-Universität Mainz über kulturelle Kontexte in deutschen Übersetzungen von Shakespeares Königsdramen.

Labels: