Shakespeare and more:
Neuerscheinungen und Rezensionen

Mein Foto
Name: Ennka
Standort: Hamburg, Germany

Donnerstag, März 05, 2009

Neuerscheinungen rund um Shakespeare März 2009


Wie jeden Monat hier an dieser Stelle ein Überblick, welche Bücher rund um William Shakespeare neu erscheinen. Dabei sind Neuübersetzungen seiner Stücke und Sonette, aber auch Schüler- und Studienhilfen, veröffentlichte Diplomarbeiten, Sachbücher, die sich einem Spezialgebiet der Shakespeare-Forschung widmen. Und last not least gelegentlich auch Belletristik, die irgendwie um Shakespeare kreist. Denn diesen Effekt kennen wir doch aus dem Latein-Unterricht: wer sich stundenlang mit dem gallischen Krieg auseinander setzt, ist dankbar für eine Runde "Asterix". Deswegen empfehlen auch wir für die Pausen eine Spur "Shakespeare-Belletristik". Allein schon, weil wir durch unser Studienfach (oder Interesse) viel empfänglicher sind für den Subtext solcher Romane.

William Shakespeare: Romeo und Julia / Othello

Übersetzung: Wolf Graf von Baudissin, August Wilhelm Schlegel
Klebebindung: 240 Seiten
Verlag: Fischer (Tb.), Frankfurt
Auflage: 1
Erscheinungsdatum: 11. März 2009
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3596901661
Preis: 8,00 €

Buch bei amazon.de ansehen

Die Ausgabe ist neu, die Übersetzung uralt. Schlegel hatte sich Anfang des 19. Jahrhunderts daran gemacht, Shakespeares Werke zu übersetzen, gab das Projekt aber nach 14 Dramen auf. Der Verleger, der bereits großspurig eine Gesamtausgabe angekündigt hatte, zog nun ein ganzes Heer von Studenten heran. Zu denen gehörte auch Wolf Heinrich Graf von Baudissin. Eine echte Gemeinschaftsarbeit also, korrigiert und mit zusätzlichen Anmerkungen versehen von Schlegels Kollegen Ludwig Tieck. Mittlerweile sind die Rechte für diese Übersetzung frei, d.h., jeder kann seine eigene Edition von Shakespeare-Werken in der Tieck/Schlegel-Übersetzung auf den Markt schmeißen. Diese ist als Gesamtausgabe jedoch schon für 12,- Euro zu haben, während die neue Fischer-Edition in Einzelausgaben wenig neue Vorteile bietet.

Verlagstext
: »Es war die Nachtigall, und nicht die Lerche/ Die eben jetzt dein banges Ohr durchdrang«. So schnell will Julia Romeo nach der ersten Liebesnacht nicht gehen lassen. Denn bei Tageslicht hat ihre Liebe keine Chance. Die Wucht der ersten Liebe trifft uns nirgends so schön und treffend wie bei Shakespeare, und Leonardo DiCaprio beweist im actionreichen Film ?Romeo und Julia?, wie leicht diese Sprache es mit den Bildern und Sehnsüchten der MTV-Generation aufnehmen kann.

Richard Tames: Shakespeares London für 5 Schilling am Tag: Eine Stadt in der Renaissance

Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
Verlag: Sanssouci
Erscheinungsdatum: 4. März 2009
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3836301695
Preis: 14,90 €

Buch bei amazon.de ansehen

London um 1600: Richard Tames zeigt uns in diesem Zeitreiseführer, wie in der Hauptstadt von Großbritannien schon während der Renaissance das Leben pulsierte. Wir werden informiert über Anreise, Sehenswürdigkeiten und Küche - angereichert um Hintergründe aus Kultur und Geschichte. Neben Shakespeare lernen wir weitere berühmte Menschen der Zeit kennen, Ausflugtipps verhelfen zur Erholung vom Trubel der Themse-Stadt, ein Stadtplan erleichtert die Orientierung und ein farbiger Bildteil ergänzt die Informationen des Buches. Die mühelose Verständigung garantiert ein Sprachführer für Londoner Mundart. Eine faszinierende Zeitreise!

Marianne Hoppe spricht Andersen, von Droste-Hülshoff, Shakespeare u.a

Audio CD
Verlag: Universal Music
Erscheinungsdatum: März 2009
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3829122832
Preis: 14,99 €

CD bei amazon.de ansehen

Zum ersten Mal von Marianne Hoppe gesprochen auf CD: Andersens "Der Schmetterling", "Die Prinzessin auf der Erbse" und aus Goethes 'Egmont' der Abdankungsmonolog! Marianne Hoppe ist in den dreißiger Jahren einer der beliebtesten Filmstars und zählt noch heute zu den bedeutendsten deutschsprachigen Schauspielerinnen. Sie wird am 26. April 1909 als Tochter eines Gutsbesitzers in Rostock geboren. Zu Beginn ihrer Karriere steht sie in Berlin, Frankfurt am Main und München auf der Bühne und wird über Nacht berühmt für ihre Rolle in einer Verfilmung des "Schimmelreiter" (Theodor Storm). 1935 holt Gustaf Gründgens den Star nach Berlin, wo beide ein Jahr später heiraten. Besonders in diesen Jahren am Berliner Staatstheater und am Schauspielhaus entfaltet Marianne Hoppe mit ihrer Arbeitsmethode, "jeden Satz auseinander zu nehmen", ihre sprachliche Brillanz. Die "schwarzen Seiten meines Poesiealbums" nennt Marianne Hoppe selbst die Zeit, in der sie zur Kulturelite des ,Dritten Reiches' gehört. Doch auch nach dem Krieg und der Trennung von Gründgens im Jahre 1946 setzt Marianne Hoppe ihre große Karriere fort.

Playlist:
1 Die Prinzessin auf der Erbse (Hans Christian Andersen Märchen)
2 Der Schmetterling (Hans Christian Andersen Märchen)
3 Die neue Melusine - Teil 1
4 Die neue Melusine - Teil 2
5 Die neue Melusine - Teil 3
6 Die neue Melusine - Teil 4
7 Das Märchen
8 Am Turme
9 Im Grase
10 Am letzten Tage des Jahres
11 Mondesaufgang
12 Letzte Worte
13 Egmont - Goethe

Jürgen Kamm / Bernd Lenz: Shakespearean Culture - Cultural Shakespeare

ca. 256 Seiten, Leinen
Verlag: Stutz, Passau
Erscheinungsdatum: März 2009
Sprache: Englisch
ISBN: 978-3888492587
Preis: 38,00 €

Buch bei amazon.de ansehen

Der Band war bereits für den Herbst letzten Jahres angekündigt. Bis jetzt hat der Verlag es aber nicht geschafft, das Skript zur gleichnamigen Vorlesungsreihe tatsächlich zu veröffentlichen. Oder die Professoren haben es nicht geschafft, ihre Vorlesungsunterlagen in Scriptform zu bringen. Neues Erscheinungsdatum soll März 2009 sein; allerdings finden sich auf der Internetseite des Verlags keinerlei Angaben über das Buch der beiden Professoren der Passauer Universität. Kein allzu gutes Zeichen.

Description:
Shakespeare's works can be approached from different angles. Traditional Shakespeare criticism, as it is still widely practised, focuses on literary analysis, on historical phenomena and on theatrical production: Shakespeare's plays and poems are interpreted in order to reveal their intrinsic meanings, to embed Shakespeare in his historical context and to analyse the plays in relation to their origins in the Elizabethan theatre. Cultural Shakespeare criticism, as it has emerged over the last decades, is concerned with prevalent discourses and institutional practices in which Shakespeare, as a cultural phenomenon, has developed signifying power beyond the form and meaning of the literary texts themselves. Therefore, the lectures will try to cover the range between traditional and cultural approaches to Shakespeare, between Shakespeare as an Elizabethan writer who has strongly moulded literature for all time and Shakespeare as "metonymic of an entire cultural-political formation" (Eagleton).

While some of the papers will be read by lecturers from Passau University, a number of specialised subject areas will be discussed by academic as well as non-academic experts. The detailed programme including, among other things, lectures on:
* individual works
* Shakespeare and Elizabethan ideas
* Shakespeare's influence on later writers
* translating Shakespeare
* performing Shakespeare
* Shakespeare's memory
* Shakespeare industry
* the gender problem in Shakespeare
* Shakespeare as a cultural icon

Michael Gruber: Shakespeares Labyrinth

Gebundene Ausgabe: 583 Seiten
Verlag: Aufbau-Verlag
Auflage: 1
Erscheinungsdatum: März 2009
ISBN-13: 978-3351032333
Preis: 19,95 €

Buch bei amazon.de ansehen

Albert Crosetti, 28, arbeitet in einem New Yorker Antiquariat. Er träumt vom Filmemachen und von Carolyn, seiner unnahbaren Kollegin. Als er auf ein Jahrhunderte altes, teils chiffriertes Manuskript stößt, gerät er in eine irreale Zwischenwelt. Der Experte, dem er den Fund überlässt, stirbt. Carolyn verschwindet, echte und falsche Erben tauchen auf. Jake Mishkin, Anwalt für Urheberrecht in New York, hält das Manuskript in seinem Safe unter Verschluss. Doch auch er kann dem unwirklichen Zauber nicht widerstehen, der es umgibt: Hat der Verfasser tatsächlich William Shakespeare ausspioniert und ein unbekanntes Stück des Dramatikers versteckt? Jake Mishkin und Albert Crosetti, der Anwalt und der Computerfreak, machen sich auf die Suche nach dem Shakespeare-Original und geraten tief hinein in ein gefährliches Abenteuer.

Labels: