Shakespeare and more:
Neuerscheinungen und Rezensionen

Mein Foto
Name: Ennka
Standort: Hamburg, Germany

Montag, Oktober 05, 2009

SWR-Bestenliste Oktober 2009


Der Oktober ist die Zeit der Buchmesse, der unzähligen Buchneuheiten, die plötzlich auf den Markt schwemmen. Das sieht man auch der SWR Bestenliste Oktober 2009 an: neun von zehn Bänden sind neu auf der Liste - so etwas passiert selten. Werden Tipps doch sonst eher herumgereicht und halten sich so meist über mehrere Monate hinweg auf der Bestenliste.
Besonders fleißig scheint der Hanser-Verlag dabei gewesen zu sein, Rezensionsexemplare auf den Markt zu werfen. In der aktuellen Oktober-Bestenliste ist er gleich mit vier der zehn Titeln vertreten. Aber schauen Sie selbst:

Platz 1-2 (-) 76 Punkte

PER PETTERSON: Ich verfluche den Fluss der Zeit

Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Verlag: Hanser
Auflage: 4
Erscheinungsdatum: 27. Juli 2009
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3446234209
ISBN-13: 978-3446234208
Preis: 17,90 Euro

Als Arvids Mutter im November 1989 erfährt, dass sie Krebs hat, beschließt sie, noch einmal ein paar Tage in der Heimat, in ihrem Sommerhaus auf Jütland zu verbringen. Weder ihren Mann noch die erwachsenen Söhne will sie in Dänemark dabeihaben. Doch Arvid, der schon immer das Sorgenkind der Mutter gewesen ist und nun vor der Scheidung steht, reist ihr Hals über Kopf nach. In raffinierten Rückblenden erzählt der in Norwegen mehrfach ausgezeichnete Roman eine Geschichte von Mutter und Sohn, Alter und Jugend, Kränkungen und nachgetragener Liebe. Wo den Figuren die Worte fehlen, beschreibt Per Petterson in dichter Sprache und unvergesslichen Szenen, was sie bewegt.

Zur Leseprobe beim Hanser Verlag

Platz 1-2 (-) 76 Punkte

STEPHAN THOME: Grenzgang

Gebundene Ausgabe: 454 Seiten
Verlag: Suhrkamp
Auflage: 2
Erscheinungsdatum: 1. September 2009
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3518421166
ISBN-13: 978-3518421161
Preis: 22,80 Euro

Alle sieben Jahre steht Bergenstadt kopf: Man feiert Grenzgang, das traditionelle dreitägige Volksfest, und dabei werden nicht nur die Gemeindegrenzen abgeschritten. Auch abends im Festzelt wird ausprobiert, wie weit man gehen kann. Alle sind dabei, nur zwei stehen am Rand: Thomas Weidmann und Kerstin Werner. Er ist nach gescheiterter Uni-Karriere als Lehrer ans Gymnasium Bergenstadt zurückgekehrt. Sie versorgt nach gescheiterter Ehe ihre demenzkranke Mutter und hat Ärger mit ihrem pubertierenden Sohn. Vor sieben Jahren beim letzten Grenzgang sind sich die beiden schon einmal begegnet, und damals ist etwas passiert, woran sich die beiden auch noch bei diesem Fest nur mit gemischten Gefühlen erinnern.

Grenzgang ist das furiose Debüt eines jungen Autors, der von Anfang an aufs Ganze geht: Spannungsreich und voller überraschender Wendungen erzählt Stephan Thome von der Jagd nach dem Glück, die seine Figuren aus Berlin und Köln in die hessische Provinz und von dort in einen Swinger-Club an der Frankfurter Peripherie führt. Schnell wird klar, wie leicht vermeintliche Sicherheiten abhanden kommen können und wie dünn das Eis ist, auf dem Lebensentwürfe gründen - und daß es trotzdem keine Alternative zum Kampf um das eigene Glück gibt.

Zur Leseprobe beim Suhrkamp Verlag

Platz 3 (-) 71 Punkte

ROBERTO BOLAÑO: 2666

Gebundene Ausgabe: 1096 Seiten
Verlag: Hanser
Erscheinungstermin: 7. September 2009
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3446233962
ISBN-13: 978-3446233966
Preis: 29,90 Euro

Literatur von einem anderen Planeten: Roberto Bolanos posthum erschienener Jahrhundertroman "2666 über die unaufgeklärte Mordserie an Frauen in Mexiko ist eine atemberaubende Reise ins finstere Herz der modernen Welt. Wir begeben uns auf die Suche nach dem Schriftsteller und ehemaligen Nazi Benno von Archimboldi, der in Santa Teresa, einer Wüstenstadt an der Grenze zwischen Mexiko und den USA, verschwunden ist. Ebendort wurden Hunderte von Frauen Opfer von Vergewaltigung und Mord. Wer sind die Mörder, und was hat Archimboldi mit ihnen zu tun? Das literarische Vermächtnis des aus Chile stammenden und 2003 in Barcelona verstorbenen Bolano ist Gangster- und Bildungsroman, Science-Fiction und Reportage.

"In seinem dunklen, maelstromartigen Zentrum ist dieses monströse Buch die literarische Antwort auf eines der größten Massaker der jüngeren Zeitgeschichte: die Serie von Morden in der nordmexikanischen Stadt Ciudad Juárez. (...) Ein solches großes, unvollkommenes, überschäumendes Werk, das die Wunden und den Gestank so wenig scheut und eben deshalb geradezu unbändig der Lebenslust, auch der sexuellen, huldigt, ist Roberto Bolaños letzter Roman." (Lothar Müller)

Zur Leseprobe beim Hanser Verlag

Platz 4 (-) 61 Punkte

BRIGITTE KRONAUER: Zwei schwarze Jäger

Gebundene Ausgabe: 286 Seiten
Verlag: Klett-Cotta
Auflage: 2. Aufl.
Erscheinungsdatum: September 2009
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3608938850
ISBN-13: 978-3608938852
Preis: 21,90 Euro

Alles beginnt mit einer missglückten Lesung in einem kleinen Schloss in einer Provinzstadt, in die sich eine Schriftstellerin durch Enthusiasmus und Versprechen hat locken lassen. Und dann geht noch eine Statue zu Bruch. Ein Buch voller Geschichten - wie die Scherben eines verlorenen Ganzen.

Mit ihrem neuen Roman umkreist Brigitte Kronauer bravourös die Möglichkeiten zwischen der Pragmatik alltäglicher Lebensläufe und den gelingenden Aufschwüngen, den Glücksmomenten in Natur, Liebe und Kunst, die uns bestimmen.

Zur Leseprobe bei Klett-Cotta

Platz 5 (-) 54 Punkte

DAVID FOSTER WALLACE: Unendlicher Spass

Gebundene Ausgabe: 1648 Seiten
Verlag: Kiepenheuer & Witsch Verlag
Auflage: 1.
Erscheinungstermin: 24. August 2009
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3462041126
ISBN-13: 978-3462041125
Originaltitel: Infinite Jest
Preis: 39,95 Euro

Vor einem Jahr nahm sich David Foster Wallace, einer der wichtigsten Vertreter der amerikanischen Literatur, das Leben. Sechs Jahre lang hat Ulrich Blumenbach an der Übersetzung von Wallaces Opus magnum gearbeitet, dem größten Übersetzungsprojekt in der Geschichte des Verlags.

Unendlicher Spaß - so nannte James Incandenza seinen Film, der Menschen, die ihn anschauen, so verhext, dass sie sich nicht mehr von ihm lösen können und dabei verdursten und verhungern. Sein Sohn Hal, ein Tenniswunderkind mit außergewöhnlichen intellektuellen Fähigkeiten, studiert an der Enfield Tennis Academy (ETA), die von seinem Vater gegründet wurde.

Hier sowie im nahe gelegenen Ennet-House, einem Entziehungsheim für Drogenabhängige, spielt ein Teil der überbordenden Handlung, die jeden literarischen Kosmos sprengt - in einem leicht in die Zukunft versetzten Amerika, das mit Kanada und Mexiko die Organisation der nordamerikanischen Nationen bildet und von radikalen Separatisten in Kanada bekämpft wird. 1996 erschien Infinite Jest in den USA und machte David Foster Wallace über Nacht zum Superstar der Literaturszene. Nicht allein der schiere Umfang, sondern vor allem die sprachliche Kreativität, die ungeheure Themenvielfalt, die treffsichere Gesellschaftskritik, scharfe Analyse sowie der Humor machen den Roman zum Meilenstein der amerikanischen Literatur.

Namhafte Autoren von Dave Eggers bis Jonathan Franzen sehen in diesem Buch ein Vorbild für ihr Schaffen. Ulrich Blumenbach hat sechs Jahre lang an der Übersetzung gearbeitet, und seine kongeniale Übertragung ins Deutsche gibt deutschsprachigen Lesern nun endlich die Möglichkeit, das Buch kennenzulernen.

Zur Leseprobe bei Kiepenheuer und Witsch

Platz 6 (-) 48 Punkte

DAVID GROSSMAN: Eine Frau flieht vor einer Nachricht

Gebundene Ausgabe: 736 Seiten
Verlag: Hanser Belletristik
Auflage: 2
Erscheinungsdatum: 17. August 2009
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3446233970
ISBN-13: 978-3446233973
Originaltitel: Ischa borachat me-bessora
Preis: 24,90 Euro

Ora erzählt: von ihrer Liebe zu zwei Männern, von Wut und Zärtlichkeit, Verzweiflung und Leidenschaft und von ihrem Sohn Ofer, der sich freiwillig für einen Militäreinsatz im Westjordanland meldet. Seine Mutter hofft, das drohende Unglück zu bannen, indem sie ihrem Jugendfreund Avram, der im Sechstagekrieg selbst Soldat war, von Ofers Vorhaben berichtet. Und unerreichbar zu sein, falls das Schreckliche geschieht ...

Autor und Friedensaktivist David Grossman spiegelt die großen Fragen in den kleinen Erlebnissen des Alltags. Er zeigt, wie in Israel das Schicksal der Menschen unauflöslich mit Politik verbunden ist. Ein mitreißendes, unvergessliches Buch und ein Protest gegen den Krieg.

"Der Leser wird sich der schmerzlichen Intensität nicht entziehen können, die diesen meisterlichen Roman vom ersten Wort an imprägniert, ihm Kraft und Tiefe gibt und ihn zum großen Sehnsuchts- und Trauerbuch macht." (Sigrid Löffler)

zur Leseprobe beim Hanser Verlag

Platz 7 (1) 44 Punkte

HERTA MÜLLER: Atemschaukel

Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: Hanser
Auflage: 3
Erscheinungsdatum: 17. August 2009
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3446233911
ISBN-13: 978-3446233911
Preis: 19,90 Euro

Auch als Hörbuch erhältlich

Rumänien 1945: Der Zweite Weltkrieg ist zu Ende. Die deutsche Bevölkerung lebt in Angst. "Es war 3 Uhr in der Nacht zum 15. Januar 1945, als die Patrouille mich holte. Die Kälte zog an, es waren -15° C." So beginnt ein junger Mann den Bericht über seine Deportation in ein Lager nach Russland. Anhand seines Lebens erzählt Herta Müller von dem Schicksal der deutschen Bevölkerung in Siebenbürgen. In Gesprächen mit dem Lyriker Oskar Pastior und anderen Überlebenden hat sie den Stoff gesammelt, den sie nun zu einem großen neuen Roman geformt hat. Ihr gelingt es, die Verfolgung Rumäniendeutscher unter Stalin in einer zutiefst individuellen Geschichte sichtbar zu machen.

Zur Leseprobe beim Hanser Verlag

Platz 8 (4) 43 Punkte

PETER STAMM: Sieben Jahre

Gebundene Ausgabe: 297 Seiten
Verlag: Fischer (S.), Frankfurt
Auflage: 3
Erscheinungsdatum: 5. August 2009
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3100751264
ISBN-13: 978-3100751263
Preis: 18,95 Euro

Auch als Hörbuch erhältlich

Ein Mann zwischen zwei Frauen, die eine ist begehrenswert, bei der anderen ist er frei. Sonja ist schön und intelligent und lebt mit Alex. Eine vorbildliche Ehe, er müsste glücklich sein. Aber wann ist die Liebe schon einfach? Und wie funktioniert das Glück? Iwona wäre neben Sonja fast unsichtbar, sie ist spröde und grau. Aber Alex fühlt sich lebendig bei ihr und weiß nicht, warum. Sie liebt ihn. Er trifft sie immer wieder, und als sie von ihm schwanger wird und das Kind kriegt, das Sonja sich wünscht, setzt er alles aufs Spiel.

In seinem großen Roman Sieben Jahre erzählt Peter Stamm so lakonisch und leidenschaftlich wie kein anderer von widerstreitenden Gefühlen und der Sehnsucht nach dem Leben. Sieben Jahre ist ein großer Roman über die Zumutung des Glücks, geliebt zu werden.

Zur Leseprobe beim Fischer Verlag

Platz 9 (-) 38 Punkte

TERÉZIA MORA: Der einzige Mann auf dem Kontinent

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Luchterhand Literaturverlag
Erscheinungstermin: 17. August 2009
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3630872719
ISBN-13: 978-3630872711
Preis: 21,95 Euro

Das Leben eines Mannes im globalisierten Nirgendwo

Umgeben von globalen Wirtschaftskatastrophen macht sich ein Mann daran, sein Lebensidyll zu verteidigen, auch wenn er schon längst zugeben müsste, dass die Firma, für die er arbeitet, zusammengebrochen ist und seine Ehe vor dem Aus steht ...

"Der einzige Mann auf dem Kontinent" erzählt eine Woche im Leben von Darius Kopp. Er ist Anfang vierzig, verheiratet und einziger Vertreter einer US-amerikanischen Firma für drahtlose Netzwerke.

Darius sieht sich als Gewinner der neuen Zeit. Er stammt aus der DDR, war als Informatiker nach deren Zusammenbruch ein gefragter Mann und legt Wert darauf, ein zufriedener Mensch zu sein. In letzter Zeit laufen die Geschäfte allerdings mehr schlecht als recht. Eines Tages lässt ein säumiger Kunde eine Pappschachtel mit Geld in seinem Büro liegen. In der Folge versucht Darius Kopp vergeblich, einen seiner Chefs in London oder Los Angeles zu erreichen, um zu beraten, was mit dem Geld geschehen soll. Fast scheint es, als gebe es die Firma überhaupt nicht mehr.

Darius Kopp leidet zunehmend unter dem Verlust seiner Sicherheiten, doch er kann dies weder sich gegenüber zugeben, noch will er Flora, seine hypersensible Frau, damit belasten. Denn Flora findet sich in ihrem Leben nur schwer zurecht. Nicht nur in seinem Beruf, muss Darius schließlich erkennen, kämpft er um das nackte Überleben, auch seine Ehe, die Liebe seines Lebens, droht vor dem Aus zu stehen.

Nach "Alle Tage" hat Terézia Mora erneut einen hochaktuellen und überaus wachen und sensiblen Roman eines Mannes geschrieben, der glaubt, in der besten aller Welten zu leben, auch wenn sein Leben genauso wie die Welt um ihn herum längst in Stücke zerbricht. Krisen von noch so globaler und intim-verworrener Natur sollen ihm nichts anhaben können. In der umspannenden vernetzten Welt mag zerbrechen, was will, sein Lebensidyll nicht.

Zur Leseprobe bei Randomhouse


Platz 10 (-) 36 Punkte

HUGO LOETSCHER: War meine Zeit meine Zeit

Gebundene Ausgabe: 408 Seiten
Verlag: Diogenes
Auflage: 1
Erscheinungstermin: 25. August 2009
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 325706716X
ISBN-13: 978-3257067163
Preis: 21,90 Euro

Von Fluss- und Lebensläufen - Hugo Loetscher entwirft, persönlich und analytisch brillant, die Landkarte seiner Empfindsamkeit: die Summa eines großen literarischen Werks und eines unerschöpflich neugierigen Geistes, immer unterwegs zu neuen Ufern und fremden Küsten.

"Mit Kühnheit und Klarheit hatte Hugo Loetscher dieses Buch, das als Erzählstoff sein ganzes Leben enthält, in Reflexionen übers Sterben ausklingen lassen. (...) Einen Tag nachdem er das Buch voller Freude den Schwestern in der Intensivstation hergezeigt hatte, starb er, am Dienstag, dem 18. August, im Alter von 79 Jahren." (Andreas Isenschmid)

Zur Leseprobe beim Diogenes Verlag

Persönliche Empfehlung im Oktober von Elke Schmitter (Berlin)

EILEEN CHANG: Das Reispflanzerlied

Gebundene Ausgabe: 222 Seiten
Verlag: Claassen Verlag GmbH
Erscheinungstermin: 1. August 2009
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3546004310
ISBN-13: 978-3546004312
Originaltitel: The Rice Sprout Song
Preis: 19,90 Euro

China, 50er Jahre: Der junge Bauer Jin'gen und seine Frau kämpfen ums Überleben, aber auch um ihre Hoffnung, die sie mit dem Aufbruch in den Kommunismus verbanden. Unversöhnlich prallen Staat und Individuum aufeinander, und es beginnt ein makabrer Totentanz. Eileen Chang erzählt einfühlsam und menschlich ein modernes Drama.Seit der Bodenreform ist der Bauer Jin'gen sein eigener Herr, doch die Ernte reicht kaum, um ihn und seine Familie zu ernähren. Als der Landbevölkerung eine Sonderabgabe zugunsten der heldenhaften Soldatenfamilien aufgezwungen wird, steht ihre Existenz auf dem Spiel: Die Bauern werden elendig verhungern, wenn sie der Partei folgen- jener Partei, von der sie sich so viel erhofft hatten. In ihrer Not wagen die Dorfbewohner das Unmögliche, den Aufstand gegen die Machthaber- mit katastrophalen Folgen. Eileen Chang gelingt die ergreifende Schilderung menschlicher Not im Angesicht eines unerbittlichen politischen Willens. Ihr Roman erzählt eine zeitlose Geschichte von Hunger, Leid und Tod, aber auch von Hoffnung und Liebe.

"Eine kühle, ergreifende Novelle aus dem frühkommunistischen China. Idealismus und Korruption, erste Liebe und alte Sitten, der Schritt nach vorn mit gebundenen Füßen. Das erste große Prosawerk der strengen Stilistin, die einsam und vergessen 1955 in Los Angeles starb und durch die Ang Lee-Verfilmung von "Gefahr und Begierde" postum weltberühmt geworden ist."(Elke Schmitter)

Diskussionssendung zur Bestenliste im Hörfunk:
SWR2 Literatur
Dienstag, 6. Oktober um 22.05 Uhr
über Bücher der Oktober-Bestenliste diskutieren
Agnes Hüfner, Elmar Krekeler, Hajo Steinert; Moderation: Sigrid Löffler

Literatur im Fernsehen:
Freitag, 2. Oktober um Mitternacht im SWR Fernsehen
Wiederholung am Samstag, 19. Dezember um 9.30 Uhr in 3sat
Literatur im Foyer mit Felicitas von Lovenberg
"Die Erfindung der Freiheit" ? Friedrich Schiller zum 250. Geburtstag
Gäste: Friedrich Dieckmann, Felicitas Hoppe, Sibylle Lewitscharoff und Rüdiger Safranski

Sonntag, 4. Oktober um 10.15 Uhr in 3sat
(Wiederholung vom 25. September)
Literatur im Foyer mit Thea Dorn
Gäste: Wolf Haas und Heinrich Steinfest

Freitag, 9. Oktober um Mitternacht im SWR Fernsehen
Literatur im Foyer mit Thea Dorn
Gäste: Ulla Hahn und Herta Müller

Dienstag, 13. Oktober um 23.30 Uhr im SWR Fernsehen
Wiederholung am Sonntag, 18. Oktober um 10.15 Uhr in 3sat

"Literatur im Foyer EXTRA" mit Felicitas von Lovenberg
Gäste: Thomas Glavinic, Ijoma Mangold, Amos Oz, Denis Scheck, Norbert Scheuer und Peter Stamm

Freitag, 23. Oktober um Mitternacht im SWR Fernsehen
"Literatur im Foyer" mit Thea Dorn
Gast: Peter Sloterdijk

Freitag, 30. Oktober um Mitternacht im SWR Fernsehen
Wiederholung am Sonntag, 8. November um 10.15 Uhr in 3sat
"Literatur im Foyer" mit Thea Dorn
Gäste: Reinhard Mehring und Ferdinand von Schirach


Copyright SWR
Die Bestenliste im Internet:
http://www.SWR.de/bestenliste

Labels: