Shakespeare and more:
Neuerscheinungen und Rezensionen

Mein Foto
Name: Ennka
Standort: Hamburg, Germany

Mittwoch, März 03, 2010

SWR Bestenliste März 2010


Platz 1 (-) 100 Punkte

ARNO GEIGER: Alles über Sally

Titel: Alles über Sally : Roman / Arno Geiger
Autor: Geiger, Arno
Verleger: München : Hanser
Erscheinungsjahr: 2010
Umfang/Format: 363 S. ; 21 cm
ISBN: 978-3-446-23484-0
EAN: 9783446234840
Einband/Preis: Pp. : EUR 21.50
Schlagwörter: Wien ; Ehepaar ; Mittleres Lebensalter ; Ehebruch ; Bewältigung ; Belletristische Darstellung

Leichtere Lektüre

Alfred und Sally sind schon reichlich lange verheiratet. Das Leben geht seinen Gang, allzu ruhig, wenn man Sally fragt. Als Einbrecher ihr Vorstadthaus in Wien heimsuchen, ist plötzlich nicht nur die häusliche Ordnung dahin: In einem Anfall von trotzigem Lebenshunger beginnt Sally ein Verhältnis mit Alfreds bestem Freund. Und Alfred stellt sich endlich die entscheidende Frage: Was weiß ich von dieser Frau, nach dreißig gemeinsamen Jahren? Arno Geiger, der international gefeierte Buchpreisträger aus Österreich, schreibt noch einmal den großen Roman vom Liebesverrat. Eine Geschichte von Ehe und Liebe in unserer Zeit.

Der Roman Alles über Sally von Arno Geiger ist auch als Hörbuch erhältlich:
6 CDs / 422 Min.
Verlag: Dhv der Hörverlag
Erscheinungsdatum: Februar 2010
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3867175845
ISBN-13: 978-3867175845

Leseprobe Arno Geiger: Alles über Sally beim Hanser-Verlag

Erste Leserstimmen bei amazon.de ansehen

Platz 2 (-) 99 Punkte

MARTIN WALSER: Mein Jenseits

Titel: Mein Jenseits : Novelle / Martin Walser
Autor: Walser, Martin
Ausgabe: 1. Aufl.
Verleger: Berlin : Berlin Univ. Press
Erscheinungsjahr: 2010
Umfang/Format: 119 S. ; 22 cm
ISBN: 978-3-940432-77-3
EAN: 9783940432773
Einband/Preis: Pp. : EUR 19.90

Mittelschwere Lektüre

Augustin Finli, Chef des Psychiatrischen Landeskrankenhauses Scherblingen, weiß, was Älterwerden bedeutet. Ab dreiundsechzig hat er mit dem Zählen der Geburtstage aufgehört und sein Lebenscredo gefunden: »Glauben heißt lieben.«

Scherblingen war bis 1803 ein Kloster. Der letzte Abt war ein Vorfahr von Augustin Finli. Der hat, als er noch ein junger Arzt war, ein Seminar besucht, um sein Latein zu verbessern. Im Seminar unangefochtene Beste war Eva Maria Gansloser. Die beiden sind dann so gut wie verlobt. Aber Eva Maria heiratet den Grafen Wigolfing, der an der Eiger Nordwand erfriert. Darauf heiratet sie den 18 Jahre jüngeren Dr. Bruderhofer.

Das erregende Moment: Dr. Bruderhofer ist Oberarzt unter Augustin Finli. Eva Maria schickt gelegentlich Postkarten, die Finli sagen sollen, sie könne ihn so wenig vergessen wie er sie. Kann er das glauben? Er glaubt es. »Eine Sekunde Glauben ist mit tausend Stunden Zweifel und Verzweiflung nicht zu hoch bezahlt.« So Finli. Und: »Glauben lernt man nur, wenn einem nichts anderes übrig bleibt.« Das wird zu Finlis Daseinsgefühl. Der Vorfahr hat geschrieben, es sei nicht wichtig, ob die Reliquien, an die die Menschen glauben, echt sind.

Augustin Finlis Jenseits entsteht durch Glaubensleistungen. Und vom Vorfahr hat er gelernt: »Wir glauben mehr als wir wissen.« Das ist der Kernsatz dieser Lebensgeschichte. Kant hat eingesehen, dass die Vernunft nur begreife, was sie selber hervorgebracht hat. Das gewaltige Andere schaffen wir dadurch, dass wir glauben. Es ist ein heftiges Credo, das aus dieser Lebensgeschichte tönt. In der Musik, in der Malerei, überhaupt in der Kunst ist dieses Credo die Voraussetzung der Kreativität.

Dieses Buch von Martin Walser: "Mein Jenseits" ist auch als Hörbuch erhältlich:
2 CDs und Booklet
Vollständige Text der Novelle
Verlag: Berlin University Press
Auflage: 1
Erscheinungsdatum: 2. März 2010
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3940432865
ISBN-13: 978-3940432865

Erste Leserstimmen bei amazon.de ansehen

Platz 3 (-) 92 Punkte

ANNE WEBER: Luft und Liebe

Titel: Luft und Liebe : Roman / Anne Weber
Autorin: Weber, Anne
Verleger: Frankfurt, M. : S. Fischer
Erscheinungsjahr: 2010
Umfang/Format: 188 S. ; 21 cm
ISBN: 978-3-10-091046-2
EAN: 9783100910462
Einband/Preis: Pp. : EUR 17.95
Schlagwörter: Paris ; Geschiedene Frau ; Liebesbeziehung ; Journalist ; Desillusion ; Belletristische Darstellung
Mittelschwere Lektüre

Wo die Liebe sich in Luft auflöst, fängt Literatur an: "Luft und Liebe" ist eine mitreißende Liebes- und Verratsgeschichte, ein großes literarisches Vergnügen. Die große Liebe - gibt es das? Anfang Vierzig und in Herzensdingen längst an das ganz normale Glück oder Unglück gewöhnt, begegnet sie in Paris einem nicht mehr ganz jungen Mann mit Bauchansatz, nach dem sich auf der Straße niemand umdrehen würde. Aber entgegen alle Erwartungen ist er der Mann, auf den die Heldin gewartet hat: Er ist zärtlich, aufmerksam und charmant, Hals über Kopf verliebt und verspricht ihr den Himmel auf Erden. Und um die Idylle vollkommen zu machen, lebt dieser Märchenprinz auf einem Schloss in der französischen Provinz.

Zu schön, um wahr zu sein? Als die Träume - gemeinsames Leben, Hochzeit, Kind - Realität werden sollen, zerplatzen sie wie Seifenblasen. Und die mit großer Leichtigkeit und funkelnder Ironie erzählte Geschichte nimmt ein Ende mit Schrecken ...

Anne Webers sprachliche Brillanz, ihre Fähigkeit, "auf leichte Art ernst zu werden" (Die Zeit) machen aus einer unerhörten Begebenheit einen doppelbödigen Roman.

Leseprobe Anne Weber: Luft und Liebe beim S. Fischer Verlag

Erste Leserstimmen bei amazon.de ansehen

Platz 4-5 (-) 75 Punkte

J.M. COETZEE: Sommer des Lebens

Titel: Sommer des Lebens : Roman / J. M. Coetzee
Aus dem Engl. von Reinhild Böhnke
Autor: Coetzee, John M. ; Böhnke, Reinhild [Übers.]
Verleger Frankfurt, M. : S. Fischer
Erscheinungstermin: 11. Februar 2010
Umfang/Format 295 S. ; 21 cm
Einheitssachtitel Summertime
ISBN 978-3-10-010835-7
EAN 9783100108357
Einband/Preis Pp. : EUR 19.95

Mittelschwere Lektüre

Südafrika, 70er Jahre: Mit "Im Sommer" gewährt uns J. M. Coetzee überraschend Einblick in seine entscheidenden Lehrjahre als Schriftsteller. Aus Amerika zurückgekehrt, tuscheln die Verwandten hinter seinem Rücken: warum lebt er nur wieder hier in Südafrika bei seinem Vater und betoniert den Hof? Den Kopf voll Büchern und wilden Plänen, eine akademische Karriere, die nicht ins Laufen kommt, eine verheiratete Frau, die von dem rätselhaften Langhaarigen fasziniert ist, eine brasilianische Tänzerin, deren Tochter Nachhilfe braucht, schließlich die Cousine Margot und ein missglückter Ausflug ins Veld, der großen offenen Steppe, in der die Coetzee schon immer ihr Vieh hüteten.

Voller Ironie und Witz dreht Coetzee die Erzählperspektive um: nicht er schildert die Geschichte, sondern ein junger Autor, der ihn nie kennengelernt hat, aber nun an seiner Biographie schreibt. Um Stoff zu gewinnen, interviewt er die Frauen dieses Sommers. Auf seinem Tonband sammeln sich ungeschminkte Porträts eines Künstlers als junger Mann, der über sein eigenes Begehren stolpert, aber schließlich die Stimme findet, deren Unbestechlichkeit wir so bewundern.

Erste Leserstimmen bei amazon.de ansehen

Platz 4-5 (-) 75 Punkte

ANDRE RUDOLPH: Fluglärm über den Palästen unsrer Restinnerlichkeit

Titel: Fluglärm über den Palästen unsrer Restinnerlichkeit : Gedichte / Andre Rudolph. Ill. von Annette Kühn
Autor: Rudolph, Andre
Verleger: Wiesbaden : Lux
Erscheinungsdatum: 12. März 2009
Umfang/Format: 104 S. : Ill. ; 20 cm
Gesamttitel: [Luxbooks.Lyrik / Junge Dichtung]: Luxbooks.Lyrik ; Bd. 1, Junge Dichtung
ISBN: 978-3-939557-90-6
EAN: 9783939557906
Einband/Preis: kart. : EUR 18.50

Mittelschwere Lektüre

«bieder sind wir, doch verschwommen schön»: Das Debüt des Prosanova- Preisträgers von 2008 und gleichzeitig der Beginn einer neuen Reihe junger deutscher Lyrik bei luxbooks.

Der lange erwartete Debütband Andre Rudolphs (Prosanova Preisträger 2008) eröffnet die Reihe junger deutscher Lyrik bei luxbooks. Was in diesen Versen geschieht, ist unerhört: Beunruhigend, aufstörend schön und bisweilen komisch. Dazwischen immer wieder ein verwegener Mut zum dichterischen Risiko: Da gibt es Schmetterlingssägen und Buntmetallglück neben aufmerksamkeitsdefizitären Landschaften und eben Fluglärm über den Palästen unsrer Restinnerlichkeit. Furiose Landschaftsbeschreibungen, Märchenzitate und Kirchenliedtraditionen werden mit der «Geistesgeschichte der Melancholie« vermengt. Ein neuer Sound hat sich in die deutsche Lyriklandschaft eingeschlichen, es küssen sich letzte Versatzstücke grausam schöner Natur mit den groben Werkzeugen der Wirklichkeitsbewältigung des Menschen. «Rudolph inszeniert in den einzelnen Gedichten seines Zyklus immer wieder den Zusammenprall der Gegensätze.« schreibt Michael Braun «So entstehen eigentümliche poetische Doppelbelichtungen, die alle Wahrnehmungs- und Reflexionsroutine aushebeln.«

Erste Leserstimmen bei amazon.de ansehen

Platz 6 (5) 38 Punkte

ULRIKE DRAESNER: Vorliebe

Titel: Vorliebe : Roman / Ulrike Draesner
Autorin: Draesner, Ulrike
Verleger: München : Luchterhand
Erscheinungsjahr: 2010
Umfang/Format: 253 S. ; 22 cm
ISBN: 978-3-630-87294-0
EAN: 9783630872940
Einband/Preis: Pp. : EUR 19.95
Schlagwörter: Astrophysikerin ; Ehefrau ; Liebesbeziehung ; Jugendliebe ; Plötzlicher Tod ; Belletristische Darstellung

Schwierigere Lektüre

Ein Wiedersehen, das einschlägt wie ein Blitz: plötzlich steht die Astrophysikerin Harriet ihrer großen Liebe von einst gegenüber. Und allmählich, aber unaufhaltsam, gerät ihr bisheriges Leben aus seiner geordneten Umlaufbahn.

Harriet, halbindisch, mathematikbegeistert, macht in ihrem Beruf aus wissenschaftlichen Daten schöne kosmische Bilder, ein wenig Lüge darf dabei schon sein. Auch zuhause scheint alles gut eingerichtet mit Partner Ash und Ben, dessen Sohn aus einer früheren Beziehung. Doch dann fährt Ash mit dem Auto ausgerechnet die Frau von Harriets Jugendliebe an, und Peter, der Mann, den sie längst vergessen zu haben glaubte, tritt von neuem in ihr Leben. Ein vermeintlich harmloses Liebesgetändel beginnt: Man ist ja offen, Heimlichkeiten und Eifersucht sind antiquiert, man verhält sich den Klischees der Gefühlswelt gegenüber abgeklärt. Doch Ulrike Draesner schickt die Heldinnen und Helden ihres neuen Romans auf wunderbar verspielte Weise in ein irrlichterndes Labyrinth aus romantischen Verwicklungen, das eine der Figuren nicht lebend verlassen wird.

Leseprobe Ulrike Draesner: Vorliebe auf randomhouse.de

Erste Leserstimmen bei amazon.de ansehen

Platz 7 (3) 35 Punkte

ALISSA WALSER: Am Anfang war die Nacht Musik

Titel: Am Anfang war die Nacht Musik : Roman / Alissa Walser
Autorin: Walser, Alissa
Verleger: München : Zürich : Piper
Erscheinungsjahr: 2010
Umfang/Format: 252 S. ; 21 cm
ISBN: 978-3-492-05361-7
EAN: 9783492053617
Einband/Preis: Pp. : EUR 19.95
Schlagwörter Mesmer, Franz Anton ; Paradis, Maria Theresia, von ; Belletristische Darstellung
Wien ; Pianistin ; Medizin ; Skandal ; Geschichte 1777 ; Belletristische Darstellung

Mittelschwere Lektüre

Als Franz Anton Mesmer das blinde Mädchen in sein magnetisches Spital aufnimmt, ist sie zuvor von unzähligen Ärzten beinahe zu Tode kuriert worden. Mesmer ist überzeugt, ihr endlich helfen zu können, und hofft insgeheim, durch diesen spektakulären Fall die ersehnte Anerkennung der akademischen Gesellschaften zu erlangen. Auch über ihre gemeinsame tiefe Liebe zur Musik lernen Arzt und Patientin einander verstehen, und bald gibt es erste Heilerfolge ...

In ihrer hochmusikalischen Sprache nimmt Alissa Walser uns mit auf eine einzigartige literarische Reise. Ein Roman von bestrickender Schönheit über Krankheit und Gesundheit, über Musik und Wissenschaft, über die fünf Sinne, über Männer und Frauen oder ganz einfach über das Menschsein.

Der Roman von ALISSA WALSER: Am Anfang war die Nacht Musik ist auch als Hörbuch erhältlich: 6 CDs
Verlag: Hoerbuch Hamburg
Gelesen von Ulrich Pleitgen
Regie: Margrit Osterwold
ISBN-10: 3869520299
ISBN-13: 978-3869520292

Erste Leserstimmen bei amazon.de ansehen

Leseprobe Alissa Walser: Am Anfang war die Nacht Musik bei Piper

Platz 8 (-) 29 Punkte

DANTE ALIGHIERI: La Commedia/ Die Göttliche Komödie Inferno / Hölle

Titel: La Commedia / Die göttliche Komödie - Inferno /Dante Alighieri
Autor: Dante Alighieri
Übers.: Köhler, Hartmut
Gebundene Ausgabe: 562 Seiten
Verlag: Reclam, Ditzingen
Erscheinungstermin: 15. Februar 2010
Sprache: Deutsch, Italienisch
ISBN-10: 3150107504
ISBN-13: 978-3150107508

Schwierigere Lektüre

In seinem Hauptwerk, dem bedeutendsten Werk der italienischen Literatur überhaupt, tritt Dante eine Jenseitsreise an. Sie führt ihn durch die Hölle - wo Vergil sein Führer ist - über den Läuterungsberg ins Paradies. «Eccovi l'uom ch'è stato all'Inferno» sollen die Mütter in Verona zu ihren Kindern gesagt haben, wenn der Dichter ihnen auf der Straße begegnete: «Das ist der Mann, der in der Hölle war.» Nicht nur in den Menschen um 1315 muss diese Vorstellung ein Schaudern hervorgerufen haben.

Wer heute Dantes Commedia (den Beinamen La Divina Commedia erhielt sie erst von Boccaccio, sozusagen dem ersten Dante-Philologen) liest, wer sie in der Übersetzung Hartmut Köhlers liest, erfährt den ganzen Schrecken der Qualen, die die Sünder in der Hölle erleiden, erfährt das Entsetzen, das den Dichter bei ihrem Anblick packt. Köhlers neue Übersetzung zeichnet sich dadurch aus, dass ihr neben dem italienischen Text - so wird ein direkter Vergleich mit dem Original ermöglicht - ein ausführlicher Kommentar beigegeben ist, der dem Leser die Orientierung und das Verständnis erleichtert und u. a. Fragen der Übersetzung erörtert und wesentliche Themen der Deutung und Erforschung der Commedia anzeigt.

Erste Leserstimmen bei amazon.de ansehen

Leseprobe aus Dante Alighieris Comedia in der Neuübersetzung auf Book2Look.com

Platz 9-10 (-) 27 Punkte

THOMAS LANG: Bodenlos

Titel: Bodenlos oder ein gelbes Mädchen läuft rückwärts / Thomas Lang
Autor: Lang, Thomas
Verleger: München : Beck
Erscheinungstermin: 27. Januar 2010
Umfang/Format: 460 S. ; 21 cm
ISBN: 978-3-406-59070-2
EAN: 9783406590702
Einband/Preis: Pp. : EUR 21.95

Mittelschwere Lektüre

Eine kleine Stadt in den Achtzigerjahren, Schüler in einer Stimmung zwischen Angst und Erwartung, Angst vor Atomraketen, gegen die sie auf große Friedensdemos ziehen, und Erwartung, was ihre Zukunft, die Liebe, den Aufbruch ins Leben anbelangt. Der achtzehnjährige Jan, die Hauptfigur in Thomas Langs Roman, bewundert seine ältere Schwester An, die sich zur Fotografin ausbilden lässt, und liebt seine exotische Mitschülerin Kiku, der er Briefe schreibt und vor deren Nähe er doch zurückschreckt. Er schreibt und entdeckt die Literatur, aufgeregt, glücklich, geht in die Disco und auf Schülerpartys, redet und streitet, träumt und begehrt, schlägt sich mit seinem Freund Torsten, um sich zu spüren, und lebt doch in einer Art Blase, als müsste er erst noch zur Welt kommen. Da passiert ein Unglück, das sein Leben für immer verändern wird, und Jan vollends aus der Bahn zu werfen droht.

Dicht und anschaulich, in präzisen Bildern und mit wunderbarem Feingefühl erzählt Thomas Lang in seinem neuen Roman von Aufbruch und Schmerz, Entdeckung und Verlust, von frühem Tod und unerfüllter Liebe und einer Befreiung, die einfach geschieht.

Erste Leserstimmen bei amazon.de ansehen Erste Leserstimmen bei amazon.de ansehen

Leseprobe THOMAS LANG: Bodenlos beim Verlag C. H. Beck

Platz 9-10 (6-7) 27 Punkte

JANET MALCOLM: Tschechow lesen

Titel: Tschechow lesen : eine literarische Reise / Janet Malcolm
Aus dem Amerikan. von Anna und Henning Ritter
Autoren: Malcolm, Janet ; Ritter, Anna [Übers.]
Verleger: Berlin : Berlin-Verl.
Erscheinungsjahr: 2010
Umfang/Format: 203 S. ; 21 cm
Einheitssachtitel: A critical journey
Anmerkungen: Literaturangaben
ISBN: 978-3-8270-0900-5
EAN: 9783827009005
Einband/Preis: Pp. : EUR 19.90
Schlagwörter: Čechov, Anton P.

Mittelschwere Lektüre

Anton Tschechow ist der meistgeliebte und zugleich meist missverstandene russische Autor. "Kaum erwähnt man seinen Namen", so Janet Malcolm, "geraten die Leute in Verzückung, als stünde ein Rehkitz im Raum." Mit ihrem Buch widerlegt sie diese banalisierende Sicht und legt eine elegante Studie über den großen Erzähler und Dramatiker vor.

Janet Malcolms Reise auf den Spuren Anton Tschechows beginnt mit einem Desaster: Am ukrainischen Flughafen von Simferopol verschwindet ihr Koffer mit einem Unbekannten. Als sie sich anschließend von einer Fremdenführerin zu jener Bank begleiten lässt, von der die beiden Liebenden in Tschechows Erzählung "Die Dame mit dem Hündchen" auf Jalta blicken, wird ihr klar, dass die Aussicht nicht im Entferntesten so hübsch ist wie erwartet. Aber so schnell gibt Janet Malcolm nicht auf. Sie reist nach St. Petersburg, Jalta und Moskau, die Orte in Tschechows Leben, recherchiert über seine Kindheit, seine Beziehungen, die frühen Triumphe, seine literarischen Figuren und Themen -in einerunwiderstehlichen Mischung aus Essay, Reportage und Reisebericht. Auf superbem Niveau verwebt sie Leben und Werk und beantwortet die einfachsten und zugleich kompliziertesten Fragen: Warum gestehen sich Tschechows Figuren ihre Liebe meist in verwunschenen Gärten? Warum mochte Tschechow keine Hochzeiten? Und was ist die Wahrheit hinter dem Mythos seines Todes, den er angeblich mit einem Glas Champagner in der Hand erwartet hat? Man kann alles über Tschechow wissen - oder nichts. So oder so wird man Janet Malcolm für dieses Buch lieben.



Leseprobe JANET MALCOLM: Tschechow lesen beim Berlin Verlag

Persönliche Empfehlung im März von Hajo Steinert (Köln):

QUIM MONZÓ: Tausend Trottel

Titel: Tausend Trottel / Quim Monzó
Aus dem Katalan. von Monika Lübcke
Autor: Monzó, Quim ; Lübcke, Monika [Übers.]
Ausgabe: Dt. Erstausg., 1. Aufl.
Verleger: Frankfurt, M. : Frankfurter Verlags-Anstalt
Erscheinungsjahr: 2009
Umfang/Format: 141 S. ; 21 cm
Einheitssachtitel: Mil cretins <dt.>
ISBN: 978-3-627-00162-9
EAN: 9783627001629
Einband/Preis: Pp. : EUR 17.90 (DE), EUR 18.50 (AT), sfr 31.50 (freier Pr.)
Schlagwörter Alltag ; Kurzgeschichte ; Anthologie
Ewige Liebe - ist für den Helden der Geschichte Voraussetzung, endlich zu heiraten. Eine Bedingung, die einzulösen er sich nicht in der Lage fühlt. Bis er zufällig eine alte Liebe wieder trifft und über Umwege erfährt, dass sie todkrank ist und nur noch wenige Monate zu leben hat. Ihr also kann er ewige Liebe schwören; sie heiraten. Doch dann stellt sich ihm ein Problem: Sie will einfach nicht sterben. Monzós Geschichten verknüpfen das alltägliche mit dem einmalig Besonderen: Eine Frau, die mit der Schere auf ihre Erinnerungen losgeht. Zwei Männer, die sich neben einem angesagten Club eine Wohnung leisten, um mit dem neuesten Flirt sofort ins Bett steigen zu können. Das Nachdenken über die angeblich spießigste aller menschlichen Beschäftigungen: dem aus dem Fenster schauen. Ein berühmter Schriftsteller, der durch ein unbedachtes Lob einem jungen Kollegen zum Ruhm verhilft und später von ihm vernichtet wird.

In seinen 19 Kurz- und Kürzestgeschichten zeigt sich Quim Monzó , der bekannteste katalanische Gegenwartsautor, auf der Höhe seiner Erzählkunst: Geschichten, für die Monzó berühmt ist - energiegeladen, pointiert und humorvoll, aber auch von einer dunklen Schönheit; meisterhaft, makaber, schnörkellos.

"Lieben, die nie enden, Frauen, die nicht sterben, Männer, die ein Leben lang Prinz bleiben wollen, Journalisten, die nicht mehr können - keiner schreibt so schöne, groteske, melancholische, formvollendete und blitzgescheite Kürzestgeschichten wie der katalanische Autor Quim Monzó. Auf dem Klo, im Bett, an der Haltestelle, in der Pizzeria: Seine "Tausend Trottel" erleichtern einem die Wartezeit aufs Vergnüglichste." (Hajo Steinert)

Erste Leserstimmen bei amazon.de ansehen

Leseprobe QUIM MONZÓ: Tausend Trottel bei der Frankfurter Verlagsanstalt

Labels: